Weg

Cover Weg
  • Cover Weg
  • Erst mit der Bewegung durch den Raum wird Architektur erlebbar. Durch die Bewegung verschieben sich Perspektiven, öffnen, weiten oder verengen sich Räume, wird Höhe und werden Ausblicke erfahrbar und Sichtbeziehungen wahrnehmbar.
  • Die Inszenierung des Weges ist in der Architektur ein zentrales Motiv. Meist ist der direkte Weg nicht der spannende, sondern der, der eine Annäherung verlangsamt, auf etwas vorbereitet oder indirekt zu etwas hinführt.
  • Der Weg ist untrennbar mit Orientierung verbunden. Er kann entlang von Wänden geleitet; durch Linien, den Bodenbelag oder durch Licht geführt werden; Haltepunkte, Ein- oder Ausblicke enthalten. Ohne eine prägnanten Wegebeziehung ist eine spontane Orientierung in Gebäuden nicht möglich.
  • Über Architektur kann man daher nur urteilen, wenn man sie selbst begangen hat.