Haus an den Mainwiesen

Haus an den Mainwiesen Außenansicht Ausschnitt
  • Haus an den Mainwiesen
    Fertigstellung 2012
  • Bei dem in Feldrandlage am Mainufer von Rumpenheim gelegenen kubistischen Haus ist das Obergeschoss gegenüber dem erdgeschoss verschoben. Damit ist zum Main eine Dachterrasse entstanden und wurde zugleich die Südterrasse überdeckt. Gezielt gesetzte Fenster sorgen für den Weitblick in die angrenzenden Felder.
  • In dem zentralen Luftraum schwebt neben der Treppe der hängende Kamin und trennt den Wohnbereich von dem speziell entwickelten Kochblock-Esstisch, an dem gerne gemeinsam gekocht und gefeiert wird. Die Wertschätzung für die Details des Ausbaus und der Bäder sowie die farblichen Differenzierung der Volumen schaffen den besonderen Raumklang, der diesem Haus zu eigen ist.
  • Mit seinem erhöhten Erdgeschoss und der Lichtfuge auf Gartenebene scheint das Haus über dem Grundstück zu schweben. Die Lichtfuge verleiht dem UG mit seiner geschliffenen Betonbodenplatte Leichtigkeit und sorgt für eine helle und intime Atmosphäre. Ein Schwimmbad und eine Carportanlage, jeweils mit seiner Breite auf das Haus bezogen, gliedern den Gartenbereich.
  • Cover Architektur Innenarchitektur Freianlagen