Holzhaus Kirchgasse

Holzhaus Kirchgasse Außenansicht frontal
  • Holzhaus Kirchgasse
    Fertigstellung 2002
    Tag der Architektur 2003
  • Das zweigeschossige Holzhaus liegt auf einem langen und schmalen, in früheren Zeiten als Kegelbahn genutzten Grundstück. Im vorderen Bereich, zur Straße, wird es durch zwei schöne alte Linden geprägt, rückseitig grenzt es an ein Landschaftsschutzgebiet.
  • Das unterkellerte Holzhaus ist entsprechend lang und schmal geplant. Es lehnt an einer massiven hochgedämmten Speicherwand, die in einer Flucht mit den beiden alten Linden steht. Quer dazu liegt der aufgeständerte Essraum, der den Blick auf beide Seiten des Gartens freigibt und diesen zugleich gliedert.
  • Unterhalb des Pultdaches trennt eine dreiseitig umlaufende Glasfuge das Dach von dem eigentlichen Baukörper und durchflutet die Räume im Obergeschoss mit Licht. Der mit feinen Holztafeln verkleidete Baukörper gleicht einer eleganten Holzschatulle.
  • Cover Architektur Innenarchitektur Freianlagen
  • "Architektur hat mit Kunst nichts zu tun, ist reine Gedankenarbeit. Architektur entsteht heute nach ökonomischen, konstruktiven und funktionellen Gesetzmäßigkeiten. Wir stehen im harten Kampf mit der Wirklichkeit. Und wenn dann noch etwas Ähnliches wie das, was man mit dem Attribut Kunst bezeichnet dazukommt, dann kann man in seinem Leben von einem unwahrscheinlichen Glück sprechen."

    Egon Eiermann