Guaita³

Guaita Gemeinschaftshof
  • Guaita³
    Fertigstellung 2015
    Tag der Architektur 2015
    Häuser des Jahres 2018
  • Das Ensemble aus drei Einfamilienhäusern entstand auf einer dreieckigen Grundstücksfläche von 1.800 m². Durch das Besetzen der jeweiligen Grundstücksecken halten die Wohnhäuser den maximalen Abstand zueinander und schaffen Raum für die Gemeinschafts- und Erschließungsfläche. Das Projekt bewahrt den Wunsch nach individuellem Freiraum in gleicher Weise wie die Sehnsucht nach sozialem Kontakt.
  • Alle Häuser verfügen über gleiche Elemente: einen Funktionsblock im EG, eine Treppenanlage an einer Sichtbetonwandscheibe mit Oberlicht, einen Tiefhof, eine Garage mit Pergola und Terrassenüberdeckung einschl. Hecken zur Abtrennung, aufgelockerte Vordächer und Einschnitte mit Natursteinverkleidung.
  • Die konsequente Anordnung der Elemente im Außenraum sorgt für die Gliederung in verschiedene Zonen und gleichzeitig für die Stärkung der orthogonalen sowie städtebaulichen Struktur des Ensembles. Im Innenraum folgt die Anordnung der Elemente der jeweiligen Grundstückssituation. Somit entsteht Vielfalt in der Einheit.
  • Cover Städtebau Architektur Innenarchitektur Freianlagen Technik Branding
  • Die Übergänge von dem öffentlichen Straßenraum über den halböffentlichen zentralen Bereich bis zu den privaten Eingängen in die Häuser sind in ihrer Funktionalität, Materialität und Beleuchtung fein ausgearbeitet.
  • "Man muss sich in seinem Inneren dazu entschließen, den Beton mit einem tiefen Verständnis für sein Wesen und seine Charakteristika zu verwenden."

    Tadao Ando
  • Handschriftliches + für PLUS
    Mehr Informationen zum Innenausbau finden Sie hier.