Wohnkubus mit Einschnitten

Wohnkubus mit Einschnitten Gartenansicht
  • Wohnkubus mit Einschnitten
    Fertigstellung 2002
    Johann-Wilhelm-Lehr-Plakette 2003
    Tag der Architektur 2003
  • Das Zweifamilienhaus greift die klare städtebauliche Struktur mit quadratischen Hausformen aus den 30er Jahren auf und interpretiert diese neu. Aus der Grundform eines Kubus wurden vier Volumen herausgeschnitten: straßenseitig für die Hauseingänge und Stellplätze, rückseitig für die Dachterrassen.
  • Die Fassade folgt dem Prinzip: Harte Schale - weicher Kern. Die Hüllfläche ist als verputzte Massivkonstruktion ablesbar. Die Schnittflächen des 'weichen Kerns' bestehen aus Holz- oder Glasflächen, die je nach Anforderung transparent oder transluzent ausgeführt sind.
  • Über den straßenseitigen Einschnitt werden beide Wohnungen erschlossen. Der Abgang in das Gartengeschoss erfolgt über einen zweiseitig belichteten transluzenten Lichtraum, der zugleich die inneren Bereiche der Wohnung belichtet. Die obere zweigeschossige Wohnung liegt an den großzügigen Dachterrassen.
  • Cover Architektur Innenarchitektur Freianlagen